Pflegekurs November ‘08

Krankenpflegekurs beendet
Viele Themen angesprochen – Harmonischer Verlauf

                                                                                                                   Rain (ma).

13 Frauen beteiligten sich an einem Kurs zur häuslichen Krankenpflege, der von der Rainer Sozialstation in der Preußenallee 2 durchgeführt wurde. An zehn Abenden vermittelte Krankenschwestern Elisabeth Clari nicht nur die theoretischen Grundlagen zu diesem Thema, sondern zeigte den Teilnehmerinnen und Teilnehmern in vielen praktischen Übungen, wie man pflegebedürftige Angehörige richtig betreut.

Nach einem Einführungsabend hieß das zweite Thema "Pflegende und Pflegebedürftige". Bei dieser Gelegenheit übte man das Aufrichten des Pflegebedürftigen im Bett und das richtige Lagern. Auch die Vorbeugung von Zweiterkrankungen, wie etwa das Wundliegen, wurde angesprochen. An einem weiteren Abend stellte Helmut Endter, der Pflegedienstleiter (PDL) der Rainer Sozialstation, Pflegehilfsmittel vor und zeigte, wie sie eingesetzt werden. Er informierte auch über das Betreuungsrecht. Auf großes Interesse stieß der Vortrag von Bezirksgeschäftsführer Johann Utz von der Barmer Krankenkasse Donauwörth über die Pflegeversicherung. Man freute sich über seine Aussage, dass Krankenpflegekurse kostenfrei angeboten werden. Stadtpfarrer Johann Menzinger sprach die Thematik "Pflege Sterbender" und "Sterbebegleitung" an. Die Kursleiterin ging auf psychische und physische Veränderungen im Alter sowie die Pflege von Schlaganfallpatienten ein und behandelte die Themen "Beobachtung und Wahrnehmung von Vitalzeichen, Grundpflege, Unterlage und Betttuchwechsel, Inkontinenz" sowie „Die Ernährung des alten Menschen" und Altersdiabetes. "Über den richtigen Umgang mit Medikamenten sollte man Bescheid wissen", betonte Apotheker Ivo Gropper in seinem Vortrag, wobei er auf zahlreiche Fragen der Kursteilnehmerinnen einging. Anschließend freuten sich alle bei Kaffee und Kuchen über den harmonischen Verlauf des Kurses, über das Gelernte und auch über die Teilnahmebestätigungen.

Herzliche Worte des Dankes sprach auch Stadtpfarrer Johann Menzinger, der 1. Vorsitzende des Ambulanten Krankenpflegevereins: „Helfen wollen und helfen können sind zweierlei. Gut, dass es bei Ihnen zusammenfällt. Ich freue mich, dass Sie so zielstrebig und aufmerksam diesen Kurs absolviert haben. Ich wünsche Ihnen, dass Sie mit Ihrem geschulten Können und herzlichem Wollen Ihren Angehörigen Hilfe und Unterstützung geben können.“ Er und Sozialstations-Geschäftsführerin Marille Meisinger bedankten sich bei Kursleiterin Elisabeth Clari „für die gute Unterweisung und Begleitung“.

Pflegekurs20.11.08

An  einem Kurs "Häusliche Krankenpflege", der von der Rainer Sozialstation angeboten wurde, beteiligten sich 13 Teilnehmer. Den Kurs leitete Krankenschwester Elisabeth Clari (rechts), neben ihr stehen Johann Utz von der Barmer Krankenkasse, Pflegedienstleiter Helmut Endter und Apotheker Ivo Gropper.

Bild: Arloth

Link